TRAINING / BAMBINI-TRAINING


Seit 2010 bietet der PSV Grün-Weiß Ludwigshafen ein spezielles Karate-Training für Kinder im Kindergartenalter an. Das Training wird für die Kinder von 4 bis 7 Jahren in einer gesonderten Trainingseinheit zweimal die Woche angeboten.

 

Die Kinder werden hierbei nochmals in zwei Gruppen (Anfänger und Fortgeschrittene) unterteilt (Siehe Trainingszeiten)

Die Trainingsziele:
Das Prinzip und das Ziel des Karate ist und bleibt das gleiche, wie bei den Großen. Doch es ist wesentlich amüsanter den Kleinen dabei zuzusehen, wie sie die ersten Versuche anstellen ihren Körper unter Kontrolle zu bringen. Je früher die Kinder die Grundlegenden Bewegungsabläufe im Karate erlernen, desto leichter fällt es ihnen später komplexere Bewegungsabläufe (nicht nur auf Karate bezogen) zu erlernen. Konzentration und Koordination sind Dinge, die nicht nur bei sportlichen Aktivitäten gebraucht werden. Sie helfen auch den Alltag besser zu bewältigen.


Den Kindern wird spielerisch Karate und die Werte des Karate vermittelt. Die "ruhigen" Kinder lernen aus sich heraus zu gehen und selbstbewusster aufzutreten. Die "wilden" Kinder lernen Disziplin und auf andere Rücksicht zu nehmen. Dadurch wird auch das soziale Verhalten in der Gruppe geschult.

Auszug eines Trainings:
Mit dem Ruf „Aufstellung!“ bringt der Trainer eine Ordnung in das Gewusel der kleinen Karatekas, die bis eben noch durch die Halle getobt sind.

Doch jetzt müssen sie sich erst einmal 1 Minute konzentrieren und absolut still sein. In einer Reihe aufgestellt knien sie sich nacheinander ab und schließen dann auf ein Zeichen des Trainers die Augen. Diese Übung vor und nach jedem Training ist im Karate üblich.

 

Doch bei den Kleinen wird es schon zu etwas besonderem, denn für sie ist es nicht normal für eine Weile absolut ruhig zu sein und nicht herum zu zappeln. Wenn dann alle wieder auf den Beinen sind, ist es aber schnell vorbei mit der Ruhe – das Aufwärmen beginnt. Bei diversen Variationen von Fangspielen ist Ausdauer und Koordination gefragt.

Nachdem die Kinder evtl. noch auf einem Bein durch die Halle springen, oder auf allen Vieren krabbeln, werden vorsichtig einige Dehnübungen gemacht. Hierbei ist es noch nicht wichtig in den Spagat zu kommen sondern es geht darum korrekte, schonende Bewegungen durchzuführen und auf Signale des Körpers zu achten.

 

Eine weitere Herausforderung für die Kinder besteht z.B. darin einen Arm vorwärts kreisen zu lassen, während der andere Arm gleichzeitig rückwärts kreist. Doch nach einigen Wochen schaffen dies auch die Neuen.

Nun geht es aber endlich richtig mit Karate los. Es werden Armtechniken im Stand oder Karate-typische Laufbewegungen mit den Händen an den Hüften geübt. Immer wieder wiederholt der Trainer den Bewegungsablauf bis die Technik bei allen sitzt. Um den Kindern immer wieder eine Pause zu gönnen, wird zwischendurch zum Auflockern mal gespielt oder ein Wettrennen oder Weitsprung eingefügt. Schließlich ist es ja nicht leicht, sich eine so lange Zeit am Stück zu konzentrieren.

 

Vor allem geistig ausgepowert wird zum Abschluss dieselbe Zeremonie wie am Anfang vollzogen. Und manchmal gibt es dann noch eine „Karate-Maus“, die eine der gelernten Techniken zeigt.

Wenn Ihr Interesse habt, dann kommt doch einfach mal Mittwochs mit Eurem Kind zu einem Probetraining vorbei. Als Trainingskleidung benötigt Euer Kind nur ein T-Shirt und lange (bzw. kurze) Sporthose. Normalerweise trainieren wir barfüßig. Es ist jedoch erlaubt Turnschläppchen zu tragen, wenn es sehr kalt ist oder wenn ein Kind etwas angeschlagen ist.  Bei warmen Wetter mache ich für die Kinder zwischendurch eine kleine Trinkpause. Bitte gebt Eurem Kind hierfür nur Wasser mit. Geht bitte vor dem Training mit Eurem Kind noch auf Toilette.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt monatlich 15 € (wird immer halbjährlich im Januar und Juli per Lastschrift eingezogen) und es fällt noch eine einmalige Aufnahmegebühr in Höhe von 10 € an.

Weitere Informationen könnt Ihr auch gerne per E-Mail erfragen:  huengap@yahoo.de.